Quinn kam am 18.09.2013 in Köln zur Welt. Von Elternseite überrumpelt mussten wir uns zuerst an unsere neue Situation gewöhnen. ALLE.

Nach einem Jahr in Köln ohne Oma und Opa in der Nähe war für uns klar, dass wir in der Nähe von Basel und den Großeltern ziehen wollten. Da wir beide berufstätig sind, mussten wir uns eine Tagesmutter in der Umgebung suchen. Ute fanden wir sehr schnell im Netz und nach ein paar netten Telefongespräche stand für uns fest. Dass wir Quinn gerne von ihr betreuen lassen wollten.

Im August 2014 fingen wir an mit der Eingewöhnung. Quinn fühlte sich von Anfang an wohl und Ute wurde eine wichtige Bezugsperson für ihn. Ebenso die restliche Familie, die im gleichen Haus wohnte, besonders der Großvater.

Im Oktober 2015 endete die Betreuung und in diesem einen Jahr hat Quinn große Fortschritte gemacht. Ebenfalls die täglichen Rituale haben Quinn eine gute Struktur im Alltag gegeben. Ute organisiert durch Jahr hindurch immer wieder gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. das Grillen im Sommer oder auch das Laternenbasteln am St. Martins-Tag. Dies hat uns besonders gut gefallen und auch, dass die Eltern miteinbezogen wurden.

Wir bedanken uns für das schöne Jahr und werden diese Zeit in besonderer Erinnerung behalten. Wir wünschen Ute und ihrer ganzen Familie alles Gute auf ihrem zukünftigen Weg.

Ganz liebe Grüße

Anik& Stephan mit Quinn